• Bild galvaniserter Kunsstoff im Auto, Freisprechanlage
  • Kunsstoffe in verschiedenen Farben galvanisiert
  • Galvanisierter Kunsstoff im Auto, Heizung

Peter Altmaier eröffnet ZVO-Oberflächentage 2019

Die 680 Teilnehmer der diesjährigen ZVO-Oberflächentage in Berlin erlebten gestern einen politischen Auftakt: An die Begrüßungsworte von ZVO-Vorstandsvorsitzendem Walter Zeschky schloss sich der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier an. Seine Botschaft: „Unternehmerische Freiräume sichern durch Wertschätzung, Stärkung und Entlastung“. Es folgte eine treffende Keynote des ehemaligen Bundestagsabgeordneten Wolfgang Bosbach.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (r.) und ZVO-Vorstandsvorsitzender Walter Zeschky bei der Eröffnung der ZVO-Oberflächentage

Peter Altmaier (r.) und Walter Zeschky

Peter Altmaier betonte in seiner Ansprache ausdrücklich die Wichtigkeit des Mittelstands: „Deutschland ist wie kaum eine andere Volkswirtschaft von einem starken und wertorientierten Mittelstand geprägt“, so der CDU-Politiker. Altmaier griff viele der Themen auf, die die Branche derzeit bewegen  – Strukturwandel in der Automobilindustrie, Energiepreise, Bürokratismus, Fachkräftemangel, Abschaffung des Solidaritätszuschlags – und versprach, die Probleme des Mittelstandes anzugehen. Er rief aber ebenso dazu auf, sich selbst Gehör zu verschaffen und sich öffentlich einzusetzen. Nach seiner langen Ansprache nahm er sich sogar noch Zeit, um Fragen aus dem Auditorium zu beantworten. Der Besuch des Bundesministers für Wirtschaft und Energie ist ein Beleg dafür, dass die Branche in der politischen Wahrnehmung zunehmend den Stellenwert erhält, der ihr zukommt. 

„Halbzeit in Deutschland – die Welt im Wandel: Erinnerungen und Erfahrungen“

Nach Altmaier hielt der charismatische ehemalige Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach seinen Festvortrag unter dem Titel „Halbzeit in Deutschland – die Welt im Wandel: Erinnerungen und Erfahrungen“. Bosbach bewies in seinem pointierten Vortrag, dass Politik nicht trocken, sondern durchaus humorvoll sein kann, „auch wenn Fröhlichkeit nicht unbedingt die Kernkompetenz der Deutschen ist.“ Und das, obwohl wir im besten Deutschland leben, dass wir in 1.000 Jahre hatten, mit einem hohen Maß an politischer und gesellschaftlicher Stabilität. „Wir wissen es nur oft nicht zu schätzen“, resümiert Bosbach.

Eine Unterhaltungsshow mit den weltbesten Doppelgängern internationaler Musikstars rundete den Eröffnungsabend ab.

Auf die Teilnehmer der ZVO-Oberflächentage warten an den kommenden zwei Tagen noch 88 Expertenvorträge zu den aktuellen Themen der Galvano- und Oberflächentechnik sowie der industriellen Bauteiltreinigung, sieben Marketing-Impulsvorträge und eine begleitende Industrieausstellung mit insgesamt 78 Ausstellern.

Die Anmeldung ist noch am 12. und 13. September vor Ort im Estrel Hotel Berlin möglich. Nähere Informationen sind auf der Kongress-Homepage zu finden.